Montabaurer Segelflieger halten keinen Winterschlaf

Der Jugendvorstand des Luftsportclub Westerwald e.V.

Obwohl zurzeit keines der eleganten weißen Segelflugzeuge am Himmel über Montabaur zu sehen ist, heißt das nicht dass die Mitglieder des LSC Westerwald e.V. im Winterschlaf sind!

Hinter den Kulissen, in Halle und Clubheim des Traditionsvereins wird die Flugsaison 2015, die sechzigste in der Geschichte des Vereins, emsig vorbereitet.

So büffeln die Flugschüler fleißig Theorie um sich auf die anstehenden Prüfungen vorzubereiten. In den Fächern Meterorologie, Navigation, Technik, Luftrecht, Verhalten in besonderen Fällen und menschliches Leistungsvermögen werden die Schüler von ihren Flug- und Theorielehrern ausgebildet. Den elf Flugschülern stehen zurzeit sieben Fluglehrer für die Ausbildung zur Verfügung.

Die technisch versierten Mitglieder überholen bereits seit Monaten die vereinseigenen Flugzeuge um sie rechtzeitig zum Saisonbeginn in gewohnter Perfektion zum Flugbetrieb bereitstellen zu können.

Leider gab es auch in diesem Winter wieder diverse Wildschäden auf dem Flugplatzgelände deren Beseitigung von den Mitgliedern viel Arbeit abverlangt. Auf eigene Kosten wurde bereits ein Wildschutzzaun installiert der dafür sorgte, dass die Schäden zwar weniger wurden aber nicht in Gänze gestoppt werden konnten.

Insgesamt konnte der 1.Vorsitzende des LSC Westerwald, Klaus Radke, anlässlich der Jahreshauptversammlung positives berichten.

Das Jahr 2014 zwar von schlechtem Wetter und daraus resultierend weniger Starts und Landungen als im Vorjahr geprägt, trotzdem war es in vielerlei Hinsicht ein gutes Jahr. Radke verwies auf den sicheren Flugbetrieb und die fünf Mitglieder die in 2014 ihre Fluglizenz erhielten. Diverse Veranstaltungen, wie das „Sun-Rise-Fliegen“, das Fliegerlager und vor allem das „Flying-Circus-Wochenende“ wurden erfolgreich durchgeführt. Der 1.Vorsitzende verwies auch auf die für den Verein durchaus positiven Mitgliederbewegungen und schloss seine Ausführungen mit einem optimistischen Ausblick für 2015.

Auch die engagierte Jugendgruppe stellte für 2015 Weichen und wählte einen neuen Jugendvorstand. Erstmals wurde eine junge Dame zur Jugendleiterin gewählt. Alexandra Dennert wird zusammen mit ihren Vorstandskollegen Niklas Ulrich, Joshua Höhn, Shawn Erben und Richard Salomon die Interessen der jüngeren Mitglieder des Vereins vertreten.

Wichtige Entscheidungen für die Zukunft des Vereines wurden anlässlich der Mitgliederversammlung getroffen. Unter anderem wurde eine Modernisierung und Anpassung des Flugzeugparks beschlossen. Neben dem Segelflug, dem Motorsegelflug, dem Motorflug, dem Kunstflug- und Streckenflug soll zukünftig auch der Ultraleichtflug am Flugplatz in Montabaur angeboten werden. Der Paragliding Sport wird bereits seit einiger Zeit von der Flugschule „Paragliding-Westerwald“ am Flugplatz an der Hollerer Strasse betrieben.

Die Mitglieder das LSC entschieden sich aber auch gegen die Durchführung einer Flugveranstaltung in 2015 um sich nach dem wetterbedingt eingeschränkten Flugbetrieb im letzten Jahr voll auf die eigenen fliegerischen Aktivitäten zu konzentrieren. Gerne stellen sie jederzeit ihr schönes Hobby interessierten Besuchern vor.

Gäste sind beim Luftsportclub Westerwald e.V. am Flugplatz in Montabaur jederzeit willkommen (www.lscww.de).